Büro 02361 90 40 278
Fax 02361 90 40 280
Email info@akgev.de

In NRW wird druch das  9. Schulrechtsänderungsgesetz eine ideologisch motivierte Bildungsreform  verordnet.  Dieses "Inklusionsgesetz" legt fest, dass in allen Schulformen "Förderschüler" zu unterrichten sind.

Mit Hilfe dieser Webseite schaffen wir ein Forum, das es den durch das "Inklusionsgesetz" betroffenen Schülern, Eltern und Lehrern ermöglicht, sich aktiv und öffentlich zum inklusiven Unterricht zu äußern.

Der Deutsche Lehrerverband (DL) hat im April 2013 in seinem Positionspapier „Inklusion“ die   Grundsaetze fuer eine inklusive Beschulung  dargestellt, deren Umsetzung als Voraussetzung  für einen gelingenden inklusiven Unterricht  angesehen wird.

Erst wenn also die "Rahmenbedingungen" stimmen, ist dieser Unterricht möglich, der dann von einem Lehrkörper durchgeführt werden kann, der auf diesen Unterricht vorbereitet wurde.

Mit der Verabschiedung eines Gesetzes, ist somit die Voraussetzung für eine gelingende Inklusion nicht gegeben. Lehrerinnen und Lehrer, von denen man erwartet, dass sie ihren Unterricht so gestalten, wie er von den Bildungspolitikern unseres Landes  vorgedacht wurde, sind keine Computer, die man einfach nur "umprogrammieren" muss.

Am 1. Juni 2015 konnte man in der rp-online nachlesen: Selbst die Befürworter der "Schule für alle" räumen Probleme ein. "Die Ausstattung mit Sonderpädagogen ist zweifellos zu knapp", sagte Eva-Maria Thoms vom Kölner Verein "Mittendrin" - vor allem, weil "viele Sonderpädagogen nach wie vor in den Förderschulen arbeiten". Es gehe aber nicht nur um Ausstattung: "Offenbar fehlt es vielen Lehrern noch immer an der Motivation, sich auf die Inklusion einzulassen, und das, obwohl die inklusive Bildung inzwischen geltendes Recht ist."

Wie auf unserer Homepage www.ak-gesamtschule.de zu lesen ist, unterstützt der Arbeitskreis Gesamtschule seine Mitglieder:

  • Er bietet ein Forum für praxisorientierten Erfahrungsaustausch sowie für eine ideologiefreie Diskussion dieser Erfahrungen.
  • Er fördert den Austausch von Informationen zwischen seinen Mitgliedern und anderen an Schule und Bildungspolitik Interessierten, organisiert Informationsveranstaltungen, fördert die wissenschaftliche Auseinandersetzung und veröffentlicht Schriften zum Thema Gesamtschule.

 Diesen Vorgaben entsprechend, werden wir uns an der zu erwartenden Diskussion über „Inklusion“ beteiligen. Unsere Webseite ermöglicht den Erfahrungsaustauch über inklusiven Unterricht. Weiter Informationen finden Sie auf www.schulformdebatte.de .

 Der Arbeitskreis Gesamtschule e.V. weist ausdrücklich darauf hin, dass die uns zugehenden Informationen nur mit Zustimmung der Betroffenen veröffentlicht werden.

 Auf persönlichen Wunsch werden Beiträge mit dem Namen des Autors veröffentlicht.

 Horst Menzyk

 - Vorsitzender -

                                            Die Seiten sind für eine Bildschirmauflösung von 1024x768 optimiert.
                                               Eventuell müssen Sie die Schriftgröße in Ihrem Browser anpassen!
        In Windows 7 oder Windows 8 geht das ganz leicht: Sie halten die Steuerungstaste fest und bewegen das Mausrädchen!